Facebook Fanpage CSV E-Mail Adressen Import – Tutorial

Heute haben wir gute Nachrichten für alle die seit Monaten versuchen den CSV Importer von Facebook für die Generierung von Fans für die eigene Facebook Fanpage zu generieren. Im Rahmen eines Projektes bzw. der Umsetzung einer Social Media Strategie für unseren Kunden Reviwell Sport Fitness und Therapie hatte die Grafikatur die Anforderung, die für den Newsletter von Reviwell vorhandenen Kunden über das Facebook csv-Tool zur Fanpage bzw. zum neuen Facebook Shop einzuladen. (Werbung in eigener Sache: Reviwell bietet derzeit eine tolle Fanpromotion, reinschauen lohnt sich).

Nach mehreren Fehlerversuchen die wir auch selber in unserem Blog oder z.B. allfacebook.de in seinen Beiträgen dokumentiert hatten starteten wir nun einen neuen Versuch, der letztendlich gelang, aber nicht auf Anhieb

CSV Importer funktioniert noch immer nicht

Einladungsvorschau CSV Import E-Mail Adressen Facebook

Einladungsvorschau CSV Import E-Mail Adressen Facebook

Der erste Anlauf verlief dann wieder gleich wie hier von allfacebook.de bereits ausführlich beschrieben.
Was uns dabei aufgefallen ist, war, dass die Vorschau zur Einladung eigentlich keine wirkliche Einladung, also kein Mail war, sondern sehr dem glich, dass der Facebook User nach der Verwendung der Funktion Freunden vorschlagen zu sehen bekommt. Der Testversand dieser Einladung brachte kein Ergebnis. Weder wurde die Meldung die wir in der Vorschau zu sehen bekamen als E-Mail versandt, noch sonst irgendwo in Facebook angezeigt. Versuch 1 also gescheitert.

Facebook Dialoge und anonyme Proxy Server

Da wir fest daran glaubten, es müsste funktionieren, haben wir uns im nächsten Versuch mit einem anonymen Proxy auf Facebook eingeloggt und dabei darauf geachtet eine amerikanische IP Adresse zu verwenden. Leider hat dies auch keinen Erfolg gebracht, da keiner der versuchten Proxy Dienste die Dialogbox die sich beim Klick auf „Erzähle Deinen Freunden davon“ darstellen konnte.

CSV Import und erfolgreicher E-Mail Versand von Facebook Einladungen

Beim nächsten Versuch haben wir dann unsere komplette Internetverbindung über einen sogenannten VPN-Tunnel geleitet und waren damit komplett als US Computer im Netz. Beim Versuch den Importer zu starten gab es diesmal auch keine Probleme und wir importierten wieder unsere Testadressen. Und siehe da, bei der Vorschau der Einladung hat sich nun einiges getan.

Fans mittels E-Mail zur Facebook Fanpage einladen bzw. mit csv importieren

Fans mittels E-Mail zur Facebook Fanpage einladen bzw. mit csv importieren

Neben der „Empfohlene Seiten“ Box die wir ja bereits von unseren Versuchen kannten, stellte uns Facebook nun auch den Inhalt der E-Mail dar, die Facebook an die E-Mail Adressen die wir importierten schickt. Mit dem Klick auf „Einladung verschicken“ dauerte es ein wenig und Facebook berichtete uns vom erfolgreichen Versand von unserer Einladungen. Heureka!

Bevor wir nun aber Jubel, Trubel und Euphorie in der Facebook Marketing Gilde auslösen, wollen wir einige Dinge anmerken:

  1. Der Absender der Mail ist Facebook, der etwas holprig übersetzte Betreff der Nachricht lautet „Rufe XY-Fanpage auf“ und auch der Text selber ist mehr eine Einladung Facebook beizutreten als eine wirkliche Vorstellung der Fanpage oder Werbung dafür. Textänderungen im Facebook Mail sind nicht möglich.
  2. E-Mail Adressen die bereits bei Facebook registriert bekommen „nur“ die „Empfohlene Seiten“ Box angezeigt, nicht aber ein eigenes E-Mail.
  3. Die Funktion steht nur für Seiten mit weniger als 5000 Fans  zur Verfügung.
  4. Pro Upload können immer nur max. 5000 Adressen importiert werden.
  5. Nach 5 Uploads bzw. versandten Einladungen (immer mit je 5000 Adressen) sperrt Facebook die Funktion für den angemeldeten User.

Wie sehr also Personen, die nicht bei Facebook sind, Freude mit einer Einladung haben, bleibt offen. Über die Wirkung der „Empfohlene Seiten“ Box hat allfacebook.de bereits berichtet. Dem Bericht wollen wir noch anmerken, dass der Empfehlende stets die natürliche Person ist, die die Einladung verschickt hat. Das ist auch so, wenn man sich als Seite anmeldet und dann die Funktion nutzt.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass für den Versand von E-Mails bestimmte Voraussetzungen des Gesetzgebers jedes einzelnen Landes eingehalten werden müssen. Die Überprüfung dieser Voraussetzungen liegt beim Versender der Einladung.

This entry was posted in Social Media and tagged , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Facebook Fanpage CSV E-Mail Adressen Import – Tutorial

  1. Philipp says:

    Ich habe die Situation nachgespielt und mit HOTSPOT Launch Shield die IP blockiert. Somit bekommt man unter ‚Email Kontakte einladen‘ auch die Möglichkeit MailChimp listen zu importieren. Genau was ich brauche!
    Der Importablauf samt Vorschau funktioniert hervorragend wenn auch nur aufEnglish, jedoch werden keine eMails versand und auch die ‚Empfohlende Seite‘ Box bleibt abwesend.
    Ich würde die Funktion gerrn nutzen. Habe ich etwas übersehen?
    Vg
    Philipp

    • grafikatur says:

      Hallo Phillip,

      Du hast eigentlich alles richtig gemacht. Mangels Erfolg verwenden wir die Funktion nicht mehr, daher kann ich Dir jetzt auch nicht genau sagen, ob Facebook da wieder was geändert hat. Das wäre aber die plausibelste Erklärung dafür.

      lg
      Uli

  2. Ich bitte Sie mein Profil wieder zu öffnen denn es wurde gesperrt als ob ich falsche konten angegeben habe das aber nicht stimmt denn, mein Profil ist echt!! wenn sie es mir nicht glauben dann melden sie sich bitte unter meiner E-mail Adresse und!! Ich bitte sie mein Profil wieder zu öffnen denn ich habe nichts getan sie können meine beste Freundin Jessie Schwab so im FB angemeldet fragen und sie wird es bestätigen, das mein PRofil echt ist und alles was drinnen steht auch echt ist!!! danke ich bitte auf Rückantwort oder auf die Öffnung meines Profils!! Danke

    • Grafikatur says:

      Hallo Marianne,

      welches Profil meinst Du? Wir haben nichts gesperrt, sonst könntest Du hier keinen Kommentar abgeben? Generell sperren wir aber keine Profile im Blog, sondern lassen einen Spamfilter über unsere Kommentare laufen, der dann spamverdächte Kommentare automatisch löscht.

      lg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>